Tipps für den Druckprofi

Abmaße eines Broschürenumschlages ermitteln

Die Abmaße eines Broschürenumschlages lassen sich in folgenden Schritten ermitteln:

  1. Ermittlung der Größe des beschnittenen Broschürenblocks
    Broschürenblockbreite und -höhe ergeben sich aus dem Seitenlayout
    Beispiel: DIN A5: 148 mm x 210 mm
  2. Ermittlung der Größe der Broschürendeckel
    Broschürendeckelbreite und -höhe entsprechen den Abmaßen des Broschürenblocks
    Beispiel: DIN A5: 148 mm x 210 mm
  3. Ermittlung der Broschürendeckelstärke
    Die Stärke des Broschürendeckels hängt von Grammatur und Volumen des verwendeten Materials ab.
    Beispiel: 1 mm Grammatur von Broschürenumschlägen richtig wählen
  4. Ermittlung der Broschürenblockstärke
    Die Broschürenblockstärke lässt sich mit folgender Formel berechnen:
    Broschürenblockstärke = Seitenzahl/2 x Grammatur/1000 x Volumen
    Alternativ kann ein Referenzbroschürenblock ausgemessen werden. Unterschiede in der Seitenzahl gleicht man durch die Umrechnung per Dreisatz aus.
    Beispiel: 300 Seiten/2 x 80 g/m²/1000 x 1 = 12 mm
    Broschürenrückenstärke berechnen
  5. Berechnung der Größe des Broschürenumschlages:
    Breite = 2x Deckelbreite + Broschürenblockstärke + 2x Deckelstärke + 2x Beschnitt
    Beispiel: Breite = 2 x 148 mm + 12 mm + 2 x 1 mm + 2 x 3 mm = 316 mm
    Höhe = Deckelhöhe + 2 x Beschnitt
    Beispiel: 210 mm + 2 x 3 mm = 216 mm

Abbildung: Aufriß eines Broschürenumschlages

hoch