Tipps für den Druckprofi

Rasterwinkelung

Die Rasterwinkelung verändert die Rasterlineatur von der senkrecht-waagerechten Stellung durch ein Drehen des Rasters.
Zur Vermeidung von störenden Musterbildungen bei Mehrfarbdrucken (Moiré) sind die Rasterlineaturen für jede Druckfarbe anders zu winkeln. Zeichnende Farben wie Cyan, Magenta und Black sollten mindestens 30° auseinander liegen. Yellow kann in einem Abstand von 15° zu den zeichnenden Farben liegen.

Faustregel: Bildwichtigste Farbe auf 45°, Gelb auf 0° stellen.

Ferner gelten folgende Empfehlungen für elliptische Rasterpunkte:

Norm DIN 16547 1-farbig 15°
Norm DIN/FOGRA 1-farbig 45°
Norm DIN 16547 3-farbig Cyan: 45°
Magenta: 75°(15°)
Yellow 15° (75°)
Norm DIN 16547 4-farbig Cyan: 75° (oder 15°)
Magenta: 15° (oder 75°)
Yellow:
Black: 45°
Yellow und Magenta dominieren
(z. B. Hautton, Orangeton)
Cyan: 75°
Magenta: 45° (135°)
Yellow:
Black: 15°
Yellow und Cyan dominieren
(z. B. Grünton,Türkiston)
Cyan: 45° 135°
Magenta: 15° (75°)
Yellow:
Black: 75° 15°

Rasterwinkelung für den Vierfarbdruck nach DIN 16547

Abbildung: Rasterwinkelung für den Vierfarbdruck nach DIN 16547

hoch