Stapelverarbeitung von Bildern mit Photoshop

Du benötigst von Originalbildern verkleinerte Versionen in einem anderen Dateiformat? Mit der Stapelverarbeitung von Photoshop geht das ziemlich schnell.

Aktion erstellen

Um Größe und Dateityp mehrerer Dateien auf einmal zu verändern, musst Du in Photoshop zuerst eine „Aktion“ aufzeichnen. Diese kannst Du dann auf mehrere Bilder in einem Ordner anwenden.

Die Aktion erstellst Du so:

  1. Öffne die erste Datei aus dem Bilderordner in Photoshop.
  2. Wähle die Registerkarte „Aktionen“ und aus dem Fenstermenü „Neue Aktion“. Gib einen Namen für die Aktion ein. Klicke auf „OK“.
  3. Drücke den Aufnahmeknopf im Aktionen-Fenster. Die Aufzeichnung ist nun gestartet.  Klicke auf „Bild > Bildgröße“ und lege eine neue Ausgabegröße fest. Klicke auf „OK“.
  4. Für das Konvertieren in ein anderes Dateiformat wählst Du „Datei > Kopie speichern unter“, wechselst in das Ausgabeverzeichnis, gibst einen Dateinamen ein und wählst einen Dateityp. Abschließend klickst Du auf „Speichern“. Die Aufzeichnung beendest Du mit einem Klick auf „Aufzeichnung beenden“ im Aktionen-Fenster.

Stapelverarbeitung anstoßen

Die aufgezeichnete Aktion kannst Du nun mit „Datei > Automatisieren > Stapelverarbeitung“ anstoßen.

  1. Wähle unter „Quelle“ das Verzeichnis, in dem sich die Originaldateien befinden.
  2. Unter „Ziel“ wählst Du den Ordner für die verkleinerten Bilder.
  3. Unter „Ausführen“ wählst Du die zuvor aufgezeichnete Aktion „Vorschaubilder“.
  4. Klicke auf „OK“.

Die Konvertierung startet. Das war’s :)